Vorbereitungen abgeschlossen – ab heute imitiert auch der „Kleine“

In den letzten Monaten haben wir neben dem Alltagstraining Vorbereitungen dafür getroffen, dass auch unser zweiter Hund zukünftig mit Hilfe des „Do-As-I-Do“-Konzeptes trainiert werden kann.
Das heißt, ein paar vormachbare Tricks mussten so gut sitzen, dass Hund sie zuverlässig ausschließlich auf Wortsignal ausführt. Dies ist Voraussetzung für die Einführung des Singals „Do it“, das zukünftig für den Hund bedeuten soll: Mach das nach, was ich Dir vormache.

Heute war „die Feuerprobe“: zum ersten Mal habe ich eine unbekannte Handlung durch den Youngster imitieren lassen. Ich  habe mich sehr gefreut, dass das auf Anhieb so gut geklappt hat. 🙂