Verstehen Hunde unsere Worte?

Eine in dieser Woche veröffentlichte wissenschaftliche Studie des „Familiy dog Projects“ der Eötvös Lorand Universtität in Budapest untersuchte mit Hilfe von bildgebenden Verfahren wie das Hundegehirn menschliche Sprache verarbeitet:

Dog brains process both what we say and how we say it

Das Ergebnis zeigt, dass die Verarbeitungsprozesse im Hundegehirn den menschlichen sehr ähneln: Auch Hunde nutzen die linke Hemisphäre, um sinnvolle Worte zu verarbeiten. Bei sinnlosen Wortkombinationen zeigte sich hier keine Aktivität. Die Sprachmelodie – belohnend oder nicht belohnend – wird getrennt davon in der rechten Gehirnhälfte verarbeitet. Das Wissenschaftlerteam stellte außerdem fest, dass Lob das Belohnungszentrum im Gehirn des Hundes aktiviert. Dabei handelt es sich um die Gehirnregion, die auf alle Arten angenehmer Anregung (z.B. Futter, Streicheln) reagiert. Dies passierte jedoch nur dann, wenn Hunde sinnvolle Lobworte hörten, die in einer lobenden Sprachmelodie ausgesprochen wurden. Beides muss also stimmen – Inhalt und Sprechmelodie – damit ein Lob beim Hund wirkt.
Diese Studie ist ein erster Schritt um zu verstehen wie Hunde die menschliche Sprache interpretieren. Diese Ergebnisse helfen, die Kommunikation zwischen Hund und Mensch zu optimieren.

Dieses Video des „Family Dog Projects“ fasst Die Ergebnisse zusammen: